Heizung Sanitär Elektro Wohlige Wärme - Schöne Bäder
Heizung Sanitär ElektroWohlige Wärme - Schöne Bäder

Hier finden Sie stets aktuelle Neuigkeiten über uns und unseren Service.

 

HEIZUNG

 

Automatischer hydraulischer Abgleich

Mit dem neuen Thermostatventil Eclipse von HEIMEIER kann der erforderliche Durchfluss direkt am Ventil eingestellt werden und regelt sich automatisch auf den gewünschten Wert. Damit erhält jeder Heizkörper in jedem Betriebszustand (!) einen konstanten Volumenstrom. 

Gegenüber dem Vorgänger wurde die Bauform so optimiert, dass die Abmessungen gleich wie bei üblichen Thermostatventilen geblieben sind. Anpassungen der Rohrleitungen können also entfallen.

 

 

Automotive trifft Heiztechnik

*Plug and burn* lautet die neue Formel für Öl-Brennwerttechnik unseres Marktpartners BUDERUS. Ein Bosch-Einspritzventil ersetzt bei dem selbstkalibrierenden Verdampfungsbrenner des modulierenden Öl-Brennwertkessels GB 145 die klassische Zerstäuberdüse und passt sich in Verbindung mit der Lambda-Sonde den jeweiligen Anforderungen automatisch an. 

 

 

Exklusiv-Aktion für unsere Ölkessel-Kunden

Ab sofort lieferbar ist der bewährte VIESSMANN Öl-Brennwertkessel Vitoladens 300-C nun auch mit modulierendem Compact-Blaubrenner für besonders hohe Effizienz. Der neue Ölbrenner passt seine Leistung stufenlos an den aktuellen Wärmebedarf an. Das reduziert den Brennstoffverbrauch und die CO2-Emissionen.

 

VIESSMANN: Satte Subvention

www.vitovalor.de

Zur Markteinführung des Brennstoffzellen-Heizgerätes Vitovalor 300-P können sich Immobilienbesitzer gemeinsam mit einem Fachhandwerkspartner um eine Förderung in Höhe von 10.000 Euro von E.ON bewerben und darüber hinaus von Sonderkonditionen profitieren. Insgesamt 4 Geräte werden im Rahmen dieser Aktion subventioniert.

Zudem bietet die hessische Landesregierung noch einen sehr attraktiven Investitionszuschuss von 50% der Gesamtsumme (!). Die Erzeugung des eigenen Stroms wird dadurch sehr attraktiv.

Vitocaldens 222-F

heißt das neue Hybrid-Wärmepumpen-Kompaktgerät unseres Marktpartners VIESSMANN. Ein integrierter elektronischer Energiemanager ermittelt automatisch, welcher der beiden Wärmeerzeuger (Gas-Brennwertgerät oder Luft/Wasser-Wärmepumpe) den Vorrang hat bzw. ob ein paralleler Betrieb sinnvoll ist.

Schalloptimierte Gerätekonstruktion

Besonders geeignet für die Modernisierung von Ein- und Zweifamilienhäusern durch maximal erreichbare Vorlauftemperaturen von bis zu 65 °C ist die neue Luft/Wasser-Wärmepumpe Vitocal 300-A. Durch reversiblen Betrieb ist sowohl Heizen als auch Kühlen möglich.

Um bis zu 25% effizienter als ein Gas-Brennwertkessel
ist die neue Zeolith-Adsorptionswärmepumpe Vitosorp 200-F unseres Marktpartners VIESSMANN. Das neue Heizsystem besteht aus einem Zeolith-Adsorptions-Wärmepumpenmodul und einem Gas-Brennwertkessel in einem kompaktem Gehäuse. Das Wärmepumpenmodul deckt mit einer Leistung von 1,6 bis 4,8kW die Grundlast des Gebäudes - d.h. bis zu 80% der Jahresheizarbeit ab. Dazu wird kostenlose Erdwärme oder Solarenergie genutzt.
Mit einem Jahresnutzungsgrad bis zu 151% ist dieses Gerät wesentlich effizienter als ein vergleichbares Gas-Brennwertgerät. Auch bereits vorhandene Solarthermieanlagen können eingebunden werden und steigern den Gesamtwirkungsgrad. Wer unabhängiger vom Gas werden möchte, aber auf den Komfort bei Erdgas nicht verzichten möchte, findet hier das richtige Produkt.
Als Anreiz zur besseren Verbreitung dieser neuen Technologie gibt es mindestens 4.500 EUR Zuschuss von der BAFA nach dem Einbau einer gasbetriebenen Wärmepumpe. 

SANITÄR

 

Hygienisch, komfortabel, sicher wie nie zuvor,

das ist der neue Einhebelfilter E1 von BWT. Der Einbau eines Filters in jede Hausinstallation  ist nach DIN 1988 Pflicht. Gleiches gilt für die regelmäßige Wartung, d.h. Filterwechsel bzw. Rückspülung. Kinderleichtes Absperren und sekundenschneller Wechsel des Filterelementes durch den Endkunden ist mit dem E1 selbstverständlich.

Spülrandlose Toiletten

In den letzten Jahren werden Sie immer beliebter und die angebotene Vielfalt wächst rasant: WCs ohne Spülrand. Diese sind wesentlich pflegeleichter und langlebiger, weil der sonst übliche Spülrand durch eine glatte Fläche ersetzt wurde. Das folgende Video zeigt beispielhaft die Funktionsweise:

Sie haben Fragen?

ULLRICH HAUSTECHNIK

Heizung Sanitär Elektro

Schmiedegasse 19

34270 Schauenburg

 

Telefon: +49(0) 5601 2287

Telefax  +49(0) 5601 925505

 

E-Mail: ullrich.haustechnik@t-online.de

Anmelden für Newsletter:

Kontaktformular ausfüllen

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Christian Ullrich - Sanitär Heizung Elektro

Anrufen

E-Mail

Anfahrt